Sie sind hier: Startseite » Sonderausstellungen

Ausstellung

in der Galerie im Sakralmuseum / Klosterkirche St. Annen

Erhard Gasch - Wiederentdeckung eines Künstlers

Eröffnung 4. Oktober 2017 | 19 Uhr
Ausstellungsdauer 5. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018

VORSCHAU

VERLUST

Susan Donath zu Gast im Sakralmuseum
Mit korrespondierenden Werken von Agostino Carracci, Lucas Cranach d. Ä. und Albrecht Dürer

18. April 2018 bis 8. Juli 2018
Eröffnung am Dienstag, 17. April 2018

Die in Thüringen geborene Bildhauerin und Konzeptkünstlerin Susan Donath (*1979) wird im Jahr 2018 erstmals zu Gast im Kamenzer Sakralmuseum St. Annen sein. Donath beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Sepulkralkultur, Erinnerungskunst und Bildern, die sich dem Sterben, dem Vergessen, dem Bleiben widmen. 2015 erhielt sie für ihr Schaffen die Anerkennung des Internationalen Lucas-Cranach-Preises der Stiftung Christliche Kunst (Verein Regionale Kunstförderung Kronach e. V. und Cranach-Stiftung Wittenberg).
Mit ihren Themengebieten fügen sich ihre Arbeiten in den Kontext des Sakralmuseums, dessen Kunstwerke aus der Zeit zwischen 1400 und 1850 vielfach selbst das Sterben und das Erinnern in den Mittelpunkt rücken. So steht beispielsweise die aus dem 19. Jahrhundert stammende Totenkrone exemplarisch für den Umgang mit dem Tod im empfindsamen Zeitalter. Susan Donath wird sich in der Ausstellung „VERLUST“ auf die Tradition des Ortes beziehen, Interventionen im Raum erzeugen und zeitgenössische Bilder finden bzw. formen.
Ergänzt wird die Position von Donath durch korrespondierende Werke u.a. von Agostino Carracci, Lucas Cranach d. Ä. und Albrecht Dürer. Sie werden in der Galerie des Sakralmuseums sowie in der Klosterkirche schlaglichtartig verschiedene Erscheinungsformen des Verlustes vor Augen führen und deren Aktualität herausarbeiten. Welche Bedeutung etwa hat eine Renaissance-Druckgrafik mit der Darstellung der Flucht nach Ägypten in der heutigen Zeit?

Kurator der Sonderausstellung: Dr. Sören Fischer, Städtische Sammlungen Kamenz