Sie sind hier: Startseite » Ausstellungen

600 Jahre Sebastiansbruderschaft

Eine Ausstellung in deutscher und sorbischer Sprache, die einen Teil des religiösen Lebens der katholischen Sorben widergespiegelt, wird am Mittwoch, 11. August, um 19 Uhr im Sakralmuseum der Kamenzer St.-Annen-Kirche eröffnet.
Auf 24 Roll-Ups wird mit vielen Bildern und kurzen Texten nicht nur gezeigt, auf welche Weise der heilige Sebastian, den die Gläubigen in Pest-Epidemien um Fürsprache gebeten haben, verehrt wird, sondern auch, wie die Menschen in jenen Zeiten selbst karitativ mit den Erkrankten und Verstorbenen umgegangen sind. Auch die Stadt Kamenz spielt eine gewisse Rolle. Die Ausstellung hat der Cyrill-Methodius-Verein als Vereinigung der katholischen Sorben zusammen mit der Crostwitzer Pfarrgemeinde und der dortigen bis in die Gegenwart bestehenden St.-Sebastians-Bruderschaft zusammengestellt. Im Januar 2020 konnte das 600jährige Bestehen dieser Bruderschaft gefeiert werden – damals noch nicht ahnend, dass das Thema mit der gegenwärtigen Epidemie hochaktuell werden sollte.

(c) Foto: Rafael Ledschbor

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren